Tag-Archive for » Strickanleitung «

Nachdem ich die letzten 3 Tage durch das Tal der Tränen und eine Sturmflut der Gefühle gegangen bin, mit dem Unvermögen zu schlafen und zu Essen und mir das Hirn zermartert habe, wie ich die Situation löse – und ich muß leider sagen sooooo rosig sieht es nicht aus, denn ich habe das Schlupfloch gefunden, woher diese Summe kommt, nun hilft nur noch ein guter Anwalt, sonst ………..

Allerdings bin ich, auch wenn ich emotional und Kräftetechnisch wirklich am Boden liege, doch eher der Kämpfer, der sich nicht so leicht unterkriegen läßt. Und so habe ich beschlossen, wenn ich schon untergehe, dann wenigstens mit wehenden Fahnen. Vielleicht habe ich Glück und das Blatt wendet sich noch zum Guten oder es gibt jemand, dem eine Lösung einfällt oder es passiert ein Wunder – wer weiß. Auf jeden Fall ist aufgeben keine Option, das bin ich schon all denen Schuldig, die sich bei mir melden, und mir Mut machen und ihre eigenen Geschichten erzählen und die den Glauben an das Gute nicht verlieren sollen und ebenso nicht an ihre eigene Kraft.

Also aufgestanden, Krönchen gerichtet – und WIE das Krönchen gerichtet wird…., Ärmel hochgekrempelt und Zähne gezeigt! Auch wenn man hinter verschlossenen Türen heimlich weint und verzweifelt, so werde ich zumindest nach Außen hin den Geiern nicht den Sieg geben mich kleingekriegt zu haben!!! Eins is Fakt, ich werd mich jetzt mehr als zu vor ins Zeug legen, es einfach zu schaffen bekannt zu werden!

So und nun habe ich mir gedacht mache ich diesmal auch wieder Socken und zwar so richtig, richtig edle!  Denn, wie mittlerweile so ziemlich jeder meiner geneigten Fans und Leser weiß (denn eines meiner Bekanntesten Modelle sind meine Frustsocken *Wellfeeling*), stricke ich gern Socken, wenn ich frustig bin und tobe mich dabei so richtig aus, denn die Grübelei über die Muster killt die Grübelei über andere Sachen ;)

Also her mit dem Strang Wollmeise Fliederbusch und losgestrickt. Ich geb ja zu, die Stränge sind so fest gedreht, daß ich anfangs, als ich meinen ersten Strang davon in der Hand hatte, daß die Wolle hart wäre, mein Wasabi-Twin, fühlt sich beim stricken auch deutlich fester an – allerdings ist dieser Fliederbusch-Twin ein echter Traum! Das ist so kuschelig weich, daß es wohl echte Kuschelsocken werden. Ich überlege gerade, ob ich noch Perlen einstricke oder nicht – hmmm, da muß ich wohl noch mal in mich gehen ;) – Obwohl, so echte Luxus-Prinzessinnensocken können glaube ich ruhig Perlen haben, oder? Naja, ich werd mal schauen, ob ich noch was passendes hier habe und dann wird probiert. Auf jeden Fall gibt es im Zuge dieses KAL noch die Möglichkeit gleich meine neu Entwickelte Sockenferse mit zu lernen und ich werd das noch schön mit Videos untermalen ;)

hier direkt für 2,80 statt später 4 Euro mitmachen

Ich hab das Ganze bei Ravelry angelegt, da es sich mit der Verteilung der einzelnen Teile dort einfacher macht, wer nicht Ravelry angemeldet ist kann mich gern anschreiben, da finde ich auch noch eine Möglichkeit ;)

Dann werd ich jetzt mal fleißig weiter die Nadeln schwingen und versuchen das Grübeln abzustellen und an meinem Erfolg zu basteln, im Sinne von diesem Song: “….. denn dann bin ICH ein Star der in der Zeitung steht und DANN TUT ES DIR LEID, DOCH dann ist es ZU SPÄT, zu spääääääät….” Also, es geht in dem Song ja um eine verflossene Liebe, was es ja mit Nichten ist – aber ich finde den Sinn, daß der andere Teil sich darüber ärgert, daß derjenige, der verschäht wurde nun ein Star ist, sehr treffend! Ich will daß alle Geier sich ärgern, denn dann bin ICH ein Star der in der Zeitung steht und dann ist es zu spät, zu spääääääääät…… :mrgreen:

Da war er – Muttertag 2011 – und was soll ich sagen? Von Ehrentag von Seiten meiner Tochter hab ich nich so viel gemerkt, dafür is aber trotzdem viel passiert…

Zunächst einmal vorausgeschickt, ich hab den Tag genossen wie verrückt! Morgens aufgestanden, und nachdem ich gestern geschuftet hab wie ne blöde und endlich meine Terrasse fertig gemacht hab (ich hab ne Treppe gebaut aus schweren Rasengittern während mein Bekannter der Gärtner geglättet, Beet angelegt, gepflanzt und Rasen ausgesäht hat, Verlegeplatten hab ich auch noch gelegt, also ich das grobe, er das schöne – sollte das nich eigentlich umgekehrt sein?) hab ich heute den totalen Muskelkater, ich mach ja gern Sport, aber da, wo ich heute den Kater hab wußte ich noch nicht mal, daß es dort Muskeln gibt – aber nun gut. Der Morgen begann mit Grassaat wässern und nem Frühstück auf der Terrasse mit meiner Tochter und meinen 2 Gastkindern, die ich gern bei mir beherrberge. Alles total entspannt.

Später hab ich dann endlich die neuen Cubix-KnitPro ausprobieren können, die mir Herr Häkelmode netterweise zum testen zugesandt hat. Ich hab sie auf Herz und Nieren geprüft und weil ich ja gerade ne Serie über Stricknadeln beim Frechverlag online schreibe war mir das direkt einen Artikel wert. Nur so viel vorab – ich war überrascht, weil sie sich anders handhaben als erwartet – den ausfürhlichen Bericht könnt ihr dort in Kürze nachlesen, den Link poste ich dann – ich konnts mir ja nich vorstellen, was das für einen Sinn haben soll aber nach dem Test WILL ICH SIE HABEN! ;) (Jetzt muß ich nur überlegen, wie ich die Testnadel abschwatze, hmmmmmm, grübel :roll:)

Mit meiner Mom hab ich auch geskyped und ihr meine Terrasse gezeigt – Sorry ihr lieben, ihr bekommt sie erst zu sehen, wenn sie auch grün ist, also noch ca 2- 3 Wochen Geduld! – und sie wies meine Tochter dann auf den Muttertag hin. Die Antwort meines Kindes: “Jaja Omi, das weiß ich doch, aber ich gratulier der Mama noch nich, weil ich will ihr was schenken und das is noch nich fertig, ich mach das erst heut Abend” – Tja, also Muttertag is nu vorbei und ich hab nüscht bekommen :lol:

Der Tag war trotzdem herrlich – ich hab endlich mal ein halbstündiges Mittagsbubu auf meiner Hollywoodschaukel gemacht, was ich die ganze Zeit schon wollte, meine Anleitung zu meinem neuen Top online gestellt und erschienen ist sie bei Häkelmode auch schon. Garnpaket kommt morgen und meine Fotogalerie, die Herr Häkelmode bei Fb hochgeladen hat, ohne daß ich es mitbekommen hab kommt gut an. Danke an dieser Stelle unbedingt an Andrea Garcia, die auch schon mal erwähnt worden is – besagte Strickerin, die mit mir parallel gestrickt hat, weil sie so ungeduldig war. Andrea war sooo lieb, daß sie ihren Mann und ihre Nachbarin aktiviert hat Fotos von dem neuen Teil für mich zu machen, meine Zeit is grad echt knäplich und für mich lohnt sich das Shooting erst bei ein paar Teilen. Damit aber die Aufschreie der Ungeduldigen endlich befriedigt werden haben wir jetzt diese Lösung und ich muß sagen, ich bin total glücklich drüber, die Bilder sind toll, das Model süß und Sylvie glücklich!

Also rundum ein gelungener Tag, auch wenn mein Töchterlein eher mit sich selbst und ihren Kumpels und Kumpelinen beschäftigt war. Jetzt lieg ich auf der Couch und kann mich kaum noch bewegen, wenn man anfängt zur Ruhe zu kommen und dann sich wieder bewegen will, is der olle Kater, der den Muskel quält aber rabiat, ich hoffe, ich komm noch die Treppe nach oben in mein Bett, ansonsten muß ich auf der Couch pennen (nun ja, das kenn ich schon, aber dann heut ausnahmsweise mal nich im sitzen und mit Nadeln in der Hand). Falls ich überhaupt schlafen kann…

Mir is nämlich noch kurz nach 23 Uhr ne Nachricht übermittelt worden, daß jemand ne prima Idee hat um meine Marke noch ein wenig bekannter zu machen und er jetzt ins Bett geht und drüber schläft und reifen läßt.

Haaaaallllooooooooooooooooo?

Gehts noch? MIR so eine Nachricht zu schicken MIR? Wo ich bei solchen Sachen fast sterbe? Freu Neugier in Person (also nich in jeder Beziehung aber in so einer schon)? Er weiß wohl nicht, daß selbst meine Eltern die Weihnachtsbescherung mal auf den 23. Dezember vorverlegt haben, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe und total wuschig und unerträglich war. (Hach mir fallen die letzten Tage soooo viele schöne Kindheits-Jungend-und spätere Anekdoten ein, ihr würdet am Boden liegen vor lachen, aber wenn ich die hier unterbring, dann sprenge ich WordPress glaub ich)

So und was mach ich nu? Wie komm ich nun klar mit der Info? Ohne nachfragen zu können? Das nächste Mal greif ich einfach zum Telefon und ruf so oft da an, bis es mir gesagt wird. Geht ja gaaaaaaar nich so was, tz.

Mal schauen, was das Glotzofon noch so bringt, um mich abzulenken und  die Cubix könnt ich auch noch ne Runde genießen (obs doch wieder ne Nacht im Sitzen wird?), vielleicht bringt mich das dann zur Ruhe und dann versuch ich wie ein Käfer auf allen 4ren ins Bette zu krabbeln und hoffe, daß ich schlafen kann. Ansonsten muß ich morgen Alarm schlagen und erst mal klar machen, wer ich eigentlich bin :P :lol: tz, geht gar nich, mich heiß machen und dann nix sagen und Feierabend machen…