Tag-Archive for » Prototyp «

Teil 3 unseres Mystery - naaa, was wird es wohl?

Hallo liebe Liebenden, ;) im heutigen Teil unseres kleinen Sommermystery halten wir es ganz mit dem Fußballthema, schließlich spielt ja Deutschland gegen Italien und vielleicht haben sie mal eine Chance die Italiener zu besiegen.

Bei uns geht allerdings das Runde nicht IN´s sondern AN´s Eckige.

Das ist auch recht einfach. Ihr habt ja bisher brav Euren quadratischen Kreis bis zur Größe Eurer Schultern gearbeitet. Nun legt Ihr 3/4 dieses Kreises still und arbeitet nur über ein Virtel. Es ist günstig, dabei wenn ihr vorher einen kompletten Mustersatz fertig gestrickt habt und zwar so, daß sich am Ende entweder 2 Linke oder 2 oder 4 Rechte Maschen befinden. Notfalls strickt ihr dafür noch eine Runde mehr um in der Runde noch pro Virtel eine Masche zuzunehmen.

Ihr Teilt Euch, wenn alles paßt und stimmt 1/4 Eures Kreises ab und strickt diesen am besten mit einer anderen Nadel nun in Hin und Rückreihen. Dabei teilt ihr so, daß ihr in der Mitte der verschränkten Rippendas Virtel abteilt. Das heißt, es beginnt mit 2 rechts verschränkten Maschen und endet mit 2 rechts verschränkten Maschen. Das ist auf dem Bild gut zu erkennen hoffe ich, ich habe allerdings nur eine Seite fotografiert, damit man es besser sehen kann.

hier sieht man wo ich geteilt habe, nämlich jeweils in der Mitte der verschränkten Rippen

Jetzt strickt ihr in unserem Grundmuster (4M re, 2 M li, alle 4 Reihen um 2 M versetzt), welches wir die ganze Zeit beibehalten haben einfach gerade hoch. In den Hinreihen werden dabei jeweils die ersten und die letzten beiden Maschen rechts verschränkt abgestrickt. In den Rückreihen werden die erste und die letzte Masche links und die zweite und vorletzte Masche links verschränkt abgestrickt. Das ergibt einen gleichmäßigeren Rand.

So geht es dann auch schon immer fröhlich weiter so lange bis ihr damit einmal locker um Euren Arm kommt bzw. einmal straff um Euren Kopf. Das dürften dann je nach Größe ca. 35 – 45 cm Länge ab der Teilung sein. Ich habe hierfür nicht ganz die Hälfte meines noch verbleibenden Garns (65g waren verblieben, 28g habe ich jetzt noch verbraucht bei meinem handgefärbten Sockengarn) verbraucht, ihr könnt natürlich bevor ihr beginnt auf Nummer sicher gehen, Euer Knäuel auf die Waage legen und schauen, wieviel ihr noch übrig habt und um damit hinzukommen dann maximal bis zur Hälfte des noch verbliebenen Garns stricken.

so siehts dann aus, wenn das Runde am Eckigen ist

Wenn ihr dann fleißig immer hin und her gestrickt habt – und ich denke, das ist ganz gut, denn das Spiel heute wird sicher spannend und hier muß man sich ja nicht mehr so doll konzentrieren – und wenn ihr Eure entsprechende Länge erreicht habt könnt Ihr Euch entspannen und auf Samstag 18.00 Uhr warten, denn da gibt es den nächsten und vorletzten Teil unseres Mystery. Wißt ihr nun, was es wird?

Karlotta strick

gestrickte KArLotta, kostenlose Anleitung hier

Soo, die ersten Preisträger unseres Gewinnspiels stehen ja fest. Die schönste Karlotta wird noch ausgelost und ich bin ganz gespannt, wer das Rennen machen wird. So wie es aussieht ist es ja an manchen Stellen wirklich ein Kopf an Kopf rennen einiger Teilnehmer. Es sind aber auch wirklich schöne Sachen dabei.

gehäkelte KArLotta, kostenlose Anleitung hier

Da ja alle schon laut rufen und schreien hab ich mir gestern Abend und heute die Finger wund getipselt und die Basisanleitungen für Strickkarlotta und Häkelkarlotta aufgeschrieben.

Meine Lotta Blumotta-Anleitung ist nun auch fertig und muß nur noch für unsere englischsprachigen Freunde übersetzt werden. Für alle, die meine Sprache sprechen gibt es sie schon zum Schleuderpreis von 3,95 für 1366 Worte, 8 Bilder 3 Schemaskizzen und eine fast durchgemachte Nacht – na wenn das nix is ;)

Lotta Blumotta Anleitung hier

 

Da die Abstimmung noch läuft fasse ich mich heute ausnahmsweise mal kurz und melde mich dann wieder zur Siegerehrung zurück.

Ich find ja Ballerinas echt schick, zum draußen tragen nicht wirklich mein Geschmack, da ich dafür einfach nicht die schönen Beine habe, die es meiner Meinung nach bedarf und ich habe darin auch einen wirklich platschigen Gang. ;-) Zum eleganten laufen brauch ich dann doch eher höhere Schuhe..

Nichts desto trotz find ich Ballerinas schick, sind bei mir dann aber eher so Sachen für zu Hause, wo mich keine watscheln sieht ;-) Solche hier, mit Falten haben es mir ja angetan:

Also hab ich mir gedacht für zu Hause reicht es ja auch gefilzt und ich setz mich mal dran und konstruiere es, also Nadeln in die Hand und ein Miniaturmodell gemacht, war erstaunlich einfach und hat auf Anhieb funktioniert. Hier isses:

Ballerina Prototyp

Prototyp Miniaturmodell Ballerina mit Falten

Also werd ich mich jetzt mal an die Nadeln schwingen und das Ganze in groß machen und filzen..