Tag-Archive for » mütze «

Mit Erschrecken habe ich heute festgestellt, daß mein letzter Eintrag vom 11. März ist – huppala! Das war ja gar nicht meine

zum entspannten Schlummern kamen nur die Hundies, ich hab nich gepennt sondern mich stumm gearbeitet ;)

Absicht! Dabei ist soooooooo viel passiert.

Eigentlich wollte ich von Freitag dem 13. berichten, an dem zuerst meine Hose am Allerwertesten geplatzt ist, die Hundies meine Papiere durcheinander gebracht haben, ich mir selbst ein paar fast nichtzulösende (Oster-) Eier gelegt habe und es drunter und drüber ging.

Dann wollte ich von Ostern und meinen Osterfärbungen berichten, wie ich mich dabei selbst reingelegt habe, und ich wollte erzählen, was so zwischendrin los war, genug Stoff eigentlich für 10 Artikel….

Aber dann kam alles anders – zuerst habe ich bei Mama mein Ladekabel vergessen und war rechnerlos, dann machte mein Rechner erst mal die Mücke, weil das Ladegerät der Meinung war den Geist aufgeben zu müssen und bis ich das rausgefunden hatte und bei Apple war, war dann auch schon wieder Zeit vergangen und ich hatte jede Menge nachzuholen und und und und und ………… So vergeht dann halt die Zeit und eh man es sich versieht steht man da und es sind 6 Wochen vergangen.

Wie schon erwähnt isses ja nun nicht so, daß in diesen Wochen nichts passiert ist,  ganz im Gegenteil, es ist Megaviel passiert. Ich versuchs mal aufzulisten, um Euch auf dem Laufenden zu halten:

Die Mützen für den Topp Verlag ist fertig, abgegeben, fotografiert, aufgeschrieben und schon im Satz für das Buch, Verträge unterschrieben, Tinte auch schon trocken. ;) Jetzt heißt es auf September und die Veröffentlichung warten.

die Weste aus einem Strang ;)

Dann plane ich ja auch eigene Bücher – eins, in welchem es um Kleidungsstücke aus nur einem Strang geht, denn es gibt so viele wunderbare handgefärbte Unikate von denen man meist nur eins hat und die ja auch verstrickt werden wollen. Irgendwann haben wir dann alle so viele Tücher, daß wir an jedem Tag im Jahr ein anderes tragen können und wissen nicht mehr wohin damit. Dem will ich Abhilfe schaffen, denn man kann daraus ja noch feine andere Sachen machen, hier mal ein Beispiel, eine Weste aus 100g Sowo gefärbt von Andrea Schlitzberger und eeeeeecht toll!!!

Buch 2 ist umfangreicher geplant und natürlich ganz in Sylvie-Manier. ;) Da ich ja nicht nur Stricklisel bin sondern auch immer viel zu erzählen habe und soooo viele Geschichten um mich herum sind UND ich schon unzählbar oft gefragt worden bin doch ein Buch zu schreiben, also ein belletristisches – jaaaaaa prinzipiell eine gute Idee, wenn ich nur wüßte WAS ich erzähle und WOMIT ich anfange!

Nun, ich hab nachgedacht, ich mache ein Buch mit einer Geschichte, und enthaltenen Strickmustern und natürlich Sylvie-Rezepten, so daß man am Ende einmal für jeden Anlaß Kleidungstechnisch gerüstet ist und auch noch ein perfektes Menü hinlegen kann. ;) Das Ganze natürlich mit einer enthaltenen DVD mit Rezepten und Tips und Tricks – Gut wa?  -  Fehlt nur noch EINS – der berühmte rote Faden und da überleg ich was der nun sein soll, geht es um eine Liebesgeschichte? Geht es um CraSy Sylvies Erlebnisse? Oder worum? Wer ne Anregung hat immer her damit bitte! Dann kann dieses Büchlein auch entstehen ;)

Das alles wird aber gerade ein wenig durchkreuzt durch einen spontanen Anruf eines Freundes, der unbedingt eine Bikini-Monokini-Kollektion braucht bis Juni! Ich darf noch nicht viel darüber reden, weil es nur zu 90% fix ist und daher noch der Schweigepflicht unterliegt, aber eins kann ich schon verraten, wenn das steigt, dann isses ne riesen Chance und ich halt Euch auf dem Laufenden ;)

Ein paar andere Dinge gibt es auch noch die köcheln und leider der Geheimhaltung unterliegen – und hach, ich platze fast, weil ich es nicht erzählen darf :(  - aber was solls, da muß ich wohl durch und über kurz oder lang werdet ihr es erfahren ;)

So sitze ich nun also da, konstruiere Bikinis und Monokinis, schreibe ganz nebenher noch ein wenig und mache meine Ufo-Anleitungen fertig, damit auch mal wieder was neues von mir kommt während ich hier an den Großprojekten arbeite. Ein Heidenaufwand kann ich Euch sagen, manchmal weiß ich gar nicht wo ich anfangen und wieder aufhören soll, aber ich beschwer mich nicht, denn alles ist so unglaublich aufregend ;)

Weil ich ja nun in dem ganzen Bikini und Monokini-Wahn (und ich kann die Worte schon fast nicht mehr lesen und aussprechen, so stark beschäftige ich mich in den letzten Tagen damit), meine Bücher Projekte erst mal nach hinten schieben muß habe ich mir überlegt doch noch ein kleines Buch vorher raus zu bringen, entweder ein Best of, oder eins mit Mützen oder eins mit den ganzen Sockenmodellen, die hier auf Lager liegen aber auch hier bin ich unschlüssig, was nun eigentlich und über JEDEN Tip dankbar! Was würde Euch am meisten interessieren, was macht am meisten Sinn?

Ach jaaaa, ganz nebenbei ist in dem ohnehin schon Monsterwahnsinn an Arbeit noch eine neue Gruppe entstanden, die CraSy´s mit Format, dort geht es darum, coole und schicke Mode zu erschaffen für Mädels, die eben keine 34/36 haben, sondern Frauen mit Kurven sind – eben mit Format. ;) Hierfür gibts demnächst auch noch Tips und Tricks wie man gewisse Pölsterchen bekämpft, kaschiert und schick umstrickt und umhäkelt. Ich denke fleißig darüber nach, wie man das am schlauesten aufbaut und werde dementsprechend also öfter was darüber posten, denn schick wollen wir ja alle aussehen, oder?

die Fächertanz-Socke ;)

So und nun in diesen ganzen News bleibt mir noch Euch meine neuste Anleitung zu präsentieren – die Fächtertanz-Socken, die ja auch schon eine Weile bekannt nur nicht aufgeschrieben worden sind. ;) Ihr bekommt sie in meinem Dawanda-Shop, meinem Ravelry und natürlich auch im CraSy Store ;)

Sooooooo, da hab ich es doch glatt geschafft rotzfrech ein paar Wollhändler und Zeitschriften anzumailen und die zu fragen ob die Interesse an einer Kooperation haben bzw. ob die Zeitschriften mich als Designer wollen. – Nun ja, von den Zeitschriften und Verlagen hagelte es bisher nur Absagen  - die sagten, die haben Designer genug – tz, die kennen meine Modelle nich, wenn ich mir diesen laaaaaaaaaaangweiligen Kram in den Heften immer anguck werd ich traurig – aber nun ja, sie wollen es ja nich besser und meine Anleitungen gibt es auch woanders.

Bei den Wollhändlern hingegen liefs direkt besser, Samstag ne Mail geschrieben, quasi im Steno-Text, Sonntag ne freundliche aber ebenso kurze Antwort bekommen (war mir seeeeehr sympatisch) und Montag direkt telefoniert. Damit war er auch auserwählt der Dominik.

Es ist ja schon hinlänglich bekannt, daß ich schlecht darin bin mich kurz zu fassen, aber mit ihm hab ich wirklich nen Rekord aufgestellt. Um 19.30 haben wir angefangen und nach einem kurzen – wer bin ich und woher komm ich – sind wir dann auch direkt zum Ideenaustausch übergegangen. Ach und ich hatte soooooo viele schöne Ideen. Um 22 Uhr meinte der Herr dann “oh Mann, haste mal auf die Uhr geschaut? Wir telefonieren schon voll lang, das is Rekord für mich” Naja, eigentlich wollten wir an der Stelle ja auflegen – aaaaaaaaaaaaaber, dann fiel mir noch was ein und noch was und noch was und………….

Mütze Nr 1 Silky Summernight

Um 2 ist dann mein Telefon abgestürzt, akku alle – zwangsaufgehört. Pläne gemacht und Ergebnis – viele schöne Aktionen und Ideen, hab da jetzt meine eigene Seite im Shop UND alle Mädels aus meiner FB Gruppe sowie Fans seiner Seiten bekommen auf meine Anleitungen Rabatt und wir bekommen Wollpakete mit Anleitung zum Vorteilspreis (jippiiiiieeeee Dauerrabatt auf Wolle wollte ich schon immer! Nun kann ich Euch das auch bieten ;) *freu*)

Dann mußte ich mich schnell an die Nadeln schwingen, damit ich ne Mütze strick, denn mir is ja wieder der Megaeigenterror eingefallen – Plan – als Einstieg für unsere Zusammenarbeit und zur Feier der Kooperation schmeiß ich ne Kostenlosanleitung in die Runde und der Herr www.haekelmode.com ne kostenlose Stricknadel im Wollpaket. Super Idee – aber ich hab mir natürlich wieder den Supergau geleistet, ich mußte die Mütze nämlich noch stricken und die Anleitung aufschreiben und hab schon gepostet daß es am nächsten Tag los geht. :?: Hätt mir da nich einer auf die Finger hauen können – ach nee, is ja keener da dafür. Also ran an die Nadeln.

Naja und eigentlich wollte ich ja auch mal endlich mit meinem grünen Top fertig werden, aber nu noch erst mal Mütze zwischen geschoben. Und wie das dann so ist, da klingelt der Gärtner, da büchst mir dauernd der Hund aus, weil er sich unterm Gartenzaun durchbuddelt, da klingeld dauernd das Telefon und ich streß mich so, daß ich dauernd ribbeln muß, weils mir nich gefällt.

der Rastafari-Deckel

Nun gut, Aktion auf den nächsten Tag verschoben und Mütze fertig gestrickt, bin dann im sitzen mit dem Stricknadeln in der Hand eingeschlafen und auch so wieder aufgewacht und hab natürlich was? – Genau, direkt weitergemacht. Mütze fertig, Anleitung fertig und ab damit – Pause – neeeeeeeee, denkste. Sylvielein hatte natürlich noch ne Alternative im Kopp, die unbedingt raus mußte, also tööööönt sie  groß, daß noch ne 2. Mütze kommt, wieder genadelt wie ne Blöde und 2 Mal bis zum Boden wieder aufgezogen, beim ersten Mal, weil ich mich eh verzählt hatte, und mir die gerippten Zacken nicht gefallen haben, beim 2. Mal, weil ich einfach viiiiiiiieeeeeel zu groß geworden bin (siehe Bild) tja, ich wollte ja ne Baskenmütze und keinen Rastafari-Deckel, ich glaub auch nich, daß eine von uns da Verwendung für hat.

Mütze Nr 2 Silky Summerday

Beim 3. Mal hats dann geklappt, aber auch wieder die ganze Nacht gesessen mit den Nadeln eingepennt und heute fertig gemacht. Der Verkauf ging trotzdem gestern los, so erfolgreich, daß gleich der Server abgeraucht war – aber ok, ich meine Stricknadeln kann man nieeeee genug haben! Die 2. Mütze is auch fertig und ganz hübsch, wie ich finde.

An der Stelle noch ein ganz großes DANKESCHÖN an Frauke, die sich noch die Mühe gemacht hat mir die Charts für die Anleitungen zu tippen, weil ich das nicht konnte aus technischen Gründen und ebenso spät ins Bette gekommen is. Unbedingt mal ihre Seite besuchen!

Dann wird in meiner Gruppe noch gefrotzelt, daß ich das alles auf Lager habe und so häppchenweise raushaue – so Mädels und vor allem Cora und Birgit hier is der Gegenbeweis – so sieht die Sylvie aus, wenn sie 2 Tage auf der Couch verbracht hat, das Handgelenkt schon schmerzt und die Hunde auch endlich was von mir wollen (man achte auf meine Viecher, wenn die keine Aufmerksamkeit von mir bekommen, dann nehmen die sich die einfach und belagern mich und der kleine Schulterschlumpf macht sich da oben so breit, daß ich nen steifen Hals noch bekomm), ungekämmte Haare Shirt schon 2 Tage an und Augenringe wie Klobrillen. 900m Garn hab ich jetzt in den 1,5 Tagen verstrickt.

Sylvie nach 2 Tagen hardcore Streß

Nun, da erst mal alles läuft gönn ich mir ne Wanne, bring mein Wohnzi wieder in Schuß und setz mich dann gemütlich auf die Terrasse und genieß die Sonne und freu mich über all die postien News, die es in den letzten 2 Tagen gab – Mann, da is sooooo viel passiert, daß ich es erst mal verarbeiten muß. So und bevor ich mich jetzt noch entspanne eine Kampfansage – alle Gruppen, die mich rausgeschmissen haben und die Zeitschriften die mich nicht wollten – ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt :P :P :P Ich hab nämlich so wundervolle Ideen und so viele schöne Aktionen in Planung ………

Ich frag mich grad, wann ich noch mal zum Stricken komme. Momentan beantworte ich viel Fanpost, Fragen zu Anleitungen und Mustern und schreibe Anleitungen für meine Modelle, drehe Videos und stell die Modelle und Videos Stück für Stück ein. Meine Website ist nun auch endlich fertig (nach Wochenlanger Arbeit) und ich hoffe, ich kann mich jetzt mal wieder neuen Stricktüfteleien widmen. Mein Kopf platzt ja schon wieder vor Ideen.

Gestern hab ich noch kurzfristig ein Mini-Fotoshooting mit einer befreundeten Fotografin (www.augen-blick.nu) eingeschoben für ein paar Kleinigkeiten, damit ich auch die Anleitungen für die Modelle schreiben kann… Daaaaanke Manja, für den spontanen Einsatz, ich liebe Deine Bilder und den Spaß, den wir dabei haben ;) ……..Ich glaub, ich muß mir langsam nen Zeitplan schreiben, wann ich mich um Schreibkram und wann ums Stricken kümmere, mein Haushalt will mich schließlich auch noch mal sehen, zum Glück macht mein Kind fleißig mit.

Aber ich möchte mich ja nicht beschweren, ich bin ja total glücklich, daß meine Modelle so viel Anklang finden und gemocht werden und ich bedanke mich auch ganz besonders für den support auf den Facebookgruppen, bei denen ich Mitglied bin (ich glaube, diejenigen, die ich meine fühlen sich jetzt schon angesprochen, wenn ich nämlich alle aufzähle wird der Post hier endlos ;) ). An dieser Stelle also ein gaaaaanz großes Daaaaanke an alle Supporter und Helfer, wenn ich was für Euch tun kann, mach ich das gern.

Nun will ich Euch aber auch die neueste Anleitung nicht vorenthalten – hier ist sie die Katzenmütze, das Modell hab ich ja schon vor einiger Zeit gemacht, weil ichs lustig fand – und siehe da, so was kommt doch grad in Mode – wiedermal ein Zeichen, daß ich meiner Zeit voraus bin :D Ich hoffe, sie findet genau so viel Gefallen wie die anderen Sachen. Ich werd jetzt erst mal an der Matratze horchen, morgen gehts weiter….

Katzenmütze