Tag-Archive for » Karlotta selbstgestrickt «

So Mädels, der Teststrick geht gut voran und daher hier Teil 2 der Geschichte von Lorelita:

Sie richtete sich auf, den Rücken kerzengerade, beide Beine nun dicht an sich gezogen, die Füße auf den Felsen gesetzt. Da! DORT! Da war es wieder, dieses etwas, was plötzlich auftauchte, um kurz danach wieder in der Dunkelheit zu verschwinden. Sie beugte sich nach vorn, und sie entdeckte – es war ein…. NEIN, das konnte nicht sein, nicht so weit draußen! Oder konnte es doch sein? War es tatsächlich ein Mensch, der sich so behände bewegte im tiefen, schwarzen Naß? Was war es, daß ihn immer ihren Blicken wieder entzog? War es die Schwärze der Nacht? Oder war es das tiefe und dunkle Meer?

Gebannt saß sie auf ihrem Felsen, jede Sehne, jeder Muskel in ihrem Körper war gespannt, die Augen geschärft und aufs Meer gerichtet. Der Wind blies ihr sanft die Haare ins Gesicht, als wollte er sie ablenken, die Wellen schienen immer noch zu flüstern. Und sie entdeckte – NICHTS. Sie starrte hinaus und es war Nichts da, nur die Schwärze der Nacht, der Wind, der ihre Wangen streichelte und die Wellen, die ihr zuflüsterten.

Langsam entspannte sie sich. Ihre Füße glitten am Felsen hinab, in die dunkle See, die sie zuerst mit der Kälte neckte und kitzelte, um ihre Füße dann erneut mit Wärme und Vertrautheit empfingen. Warum war das Meer so vertraut? Warum wirkte es so wohlig warm? Sie begann erneut, diesmal mit beiden Füßen mit den Wellen zu spielen und zu tanzen. Es war so vertraut, als hätte sie es schon immer getan, wie das Spiel mit einem guten, alten Freund. Und das Wasser antwortete wieder mit einem belustigten Plätschern.

20140508_084728Der Wind streichelte sie einmal mehr und blies ihr die langen Haare ins Gesicht. Sie schloß die Augen und lächelte in sich hinein. „Hallo Wind, du guter alter Freund, wie geht es Dir?“ Er antwortete mit einem weiteren Streicheln über ihre Wange. Sie erschrak und öffnete die Augen  – war das gerade wirklich? Hatte sie wirklich mit dem Wind geredet? Hatte er ihr wirklich geantwortet? Oder war sie einfach nur zu Müde und sollte ins Bett?

Der Tanz mit den Wellen wurde zu einem unsicheren Auf und Ab ihrer Füße und das Plätschern wurde zu einem Glucksen. Sie sah hinunter und – NEIN! das konnte nicht stimmen, das konnte nicht wahr sein! NEIN, NEIN, NEIN!!!

(…. to be continued… )

So Mädels, da haben ja alle schon fleißig mitgemacht und mitgerätselt und wirklich schon echt schöne quadratische Kreise produziert…

Euer Mystery hat heute das Sackstadium erreicht

Der heutige Teil ist recht unspektakulär bietet dafür aber die Möglichkeit abzukürzen und schon fertig zu sein, für die, die es wollen, weil die denken, sie wissen was es wird und eben das nicht wollen ;)

Ihr strickt lediglich im ersten Teil angegebenen Muster mit den entsprechenden Zunahmen immer weiter, so daß der Kreis immer größer wird. So erlangt Euer Strickstück nach kurzer Zeit das Sackstadium.

Nun kommt auch schon Option 1 – ihr legt Euer Strickstück bitte auf 2 Nadeln, so daß alle Seiten Platz haben sich in ihrer vollen Breite zu entfalten können. Dann faltet Ihr Euer Strickstück an den Ecken wo die Rippen mit den Verschränkten Maschen sind einmal in der Mitte zusammen, so wie im Bild. Nun meßt ihr die Breite von Ecke zu Ecke, wenn diese Breite ca 35-40 cm erreicht hat (die Breite Eurer Schultern nämlich) dann habt ihr diesen Teil geschafft. Bei mir waren das übrigens 66 Maschen pro Virtel und ich hab damit noch 65 Gramm von meinen 100g Sockenwolle übrig, sprich 35 Gramm verbraucht bisher ;)

so gefaltet wird von links nach rechts die Breite gemessen

Wer jetzt denkt, er weiß, was es wird und es nicht haben möchte hat hier an der Stelle die Erste Option und kann abkürzen und fertig machen. Nämlich indem er die Maschenanzahl halbiert und eventuell noch auf 120 bis 100 Maschen (bei Sockenwolle) reduziert und dann ein Bündchen im eins rechts-eins links oder zwei rechts – zwei links für 3cm dran strickt und damit habt ihr dann eine lustige Baskenmütze erstellt und Euren Mystery individuell und frühzeitig beendet ;) Alle anderen bleiben bitte dran und warten auf Teil 3, der am Donnerstag um 18 Uhr erscheint :mrgreen:

so, die "Faulen" und "Allwissenden" machen hier mit einer Mütze vorzeitig Schluß, wenn sie mögen :D

Da haben wir es wieder geschafft, ein Jahr liegt hinter uns, für mich ein Jahr voller Turbulenzen und auch einiger unschöner Sachen. Entschädigt wurde ich allerdings mit unglaublich tollen Menschen, die ich kennengelernt habe, wofür ich unglaublich dankbar bin! Deshalb habe ich beschlossen die Sorgen im alten Jahr zu lassen und einfach nach vorn zu schauen. Ich zähle auch aus diesem Grund an der Stelle jetzt mal nicht die unzähligen Posts aus, die Videoklicks, Seitenklicks, etc – denn DAS war auf jeden Fall beachtlich, steht aber den tollen Menschen einfach hinten an! Jetzt also nach vorn geschaut!

Es ging auch direkt gut los – wie jedes Jahr ist um 0.36 Uhr angesagt meiner Tochter zum Geburtstag zu gratulieren – dieses Jahr zum 10. Mal, ihr erster runder,ab jetzt ist sie 2 Stellig :D wir haben auch bis 4 Uhr mit ihr gefeiert und sie ist glücklich mit all ihren Geschenken – TopModel Malbücher hat sie bekommen, bei denen man Mädels mit stylischen Klamotten anziehen muß – mal schauen, was sie so fabriziert und ob ich mir bei ihr noch einiges abschauen kann :mrgreen:

Ich habe mir auf jeden Fall einiges an Sachen ausgedacht für das neue Jahr – denn neues Jahr heißt neues Strickjahr :D

Im Januar gibts Drachen und Feen – Fantasy KAL die 2. die Stränge werden auch bald schon gefärbt und dann kann es los gehen.

Dann habe ich mir überlegt machen wir alle 4 bis 8 Wochen – also entweder 1 mal im Monat oder 1 Mal alle 2 Monate (je nachdem wie lange wir für das aktuelle Projekt brauchen) einen ThemenKAL, bei dem wir auch alle was lernen – los geht es mit: Ragla – Pullover Top-Down gestrickt mit Erklärungen zum Verständnis der Geometrie eines Raglan Pullovers – damit ihr auch solche Pullies künftig für Eure Männer und Co selbst gestalten könnt ;)

Ein weiterer KAL beschäftigt sich mit Mehrfarbstricken – also Fair Isle und Norwegertechniken. Und natürlich gibt es auch schöne Sachen für die Sommermonate ;) Wenn ihr Wünsche habt, was Euch interessiert und was ihr gern mal machen würdet – immer her damit! Ich nehme das gern mit auf. In meiner Liste ist noch Platz :mrgreen:

Ich denke einen MysteryKArL muß es auch wieder geben – mal schauen, was mir diesmal einfällt, der letzte Spukt mir immernoch im Hinterkopf, weil wir wirklich sooooo viel Spaß hatten ;)

Die Surprise-Tage wird es weiterhin geben, wer die neueste Anleitung als erster im Shop findet und in der FB Gruppe postet, der erhält sie kostenlos – wenn jemand noch eine WKW Gruppe aufmachen möchte – ich bin dafür aber selbst nicht bei WKW, vielleicht findet sich ja ein Freiwilliger ;)

Und jetzt noch ein kleines Highlight (wie ich finde) – da ja auf der FB CraSy Seite  auch bissel was passieren muß, gibt es dort jetzt jeden Monat einen kleinen Wettbewerb. Wer unter allen in dem jeweiligen Monat geposteten Fotos von nachgearbeiteten CraSy Modellen die meisten Likes bekommen hat, bekommt einen handgefärbten CraSy Strang von mir gratis! Ausgelost wird das immer am jeweils letzten Tag des Monats um 20.00 Uhr  - Dann bin ich jetzt mal gespannt auf alle Eure Werke ;)

Und nun wieder zu mir ;) Ich hab für mich für das neue Jahr noch einiges an schicken Modellen in Planung, es wird eine Variegata geben, ein Sommertop im Asien-Style, einiges an schicken und raffinierten Pullies – noch ein paar Coole Hüte, etc.

Angefangen wird mit Variegata 2, die schon ausgerechnet ist und nun nur noch von mir gestrickt werden will. Der Shop wird auch noch aufgestockt – ich schau mich hier grad nach ein paar Leckerchen wie Garne aus Milchfasern etc. um, also Sachen, die es nicht überall gibt ;)

In dem Sinne – auf in ein neues, spannendes, creatives, strick – und häkelreiches 2012, mit hoffentlich weniger Hürden und Sorgen. Ich freu mich auf jeden Fall!