Archive for the Category »Geschenke und Nützliches «

Nachdem mich der olle Wetterumschwung (Donnerstag von Morgens 20 Grad auf Nachmittags 8 Grad) ordentlich aus den Latschen gahauen hat und mein Kreislauf an Wochenende völlig Achterbahn fuhr, mit allem drum und dran, Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, doppelt sehen und Schwindel, habe ich doch ein klein wenig was geschafft.

Freitags konnt ich erst mal gar nix mehr machen, was denken erfodert also habe ich schnell ein Paar Mojos für Mama genadelt, die meine selbstgestrickten Socken liebt.

Danach ging es dann aber auch langsam, seeeeeeeeeehr langsam (Scheiße, wenn man nich voll Leistungsfähig ist!!) an die Produktion der Topflappen. Die liebe Frauke fand auch direkt den richtigen Namen  -  RASCHLAPPEN. Finde ich sehr passend, daher tragen sie auch diesen Namen. Und da wir gerade in meiner FB Gruppe die Diskussion über zugepackte Wohnzimmertische hatten zeig ich Euch hier mal meinen. So sieht er aus nach einem Wochenende langsamen, aber partnerschaftlichem creativem ausleben. Wie man sieht, is vom Tisch nich viel zu sehen :D unser Wohnzimmertisch nach einem Creativen Wochenende

Wie zu sehen ist, ist ein Pompomschal auch entstanden ganz nebenbei zum finger entspannen vom häkeln, die Mojos liegen da nich, aber Mama arbeitet auch nebenher noch an einem Poncho, zum Finger entknoten. Jaaaa, es ist gut zwischen Stricken und häkeln öfter mal zu wechseln :mrgreen:

Der Turm der bisher fertigen Raschlappen ist auch zu sehen und der vorletze angefangene liebt auch schon da, plus 2 fast fertige Socken, denen nur noch die Spitzen fehlen – welche aber ein neues Video über Sockenspitzen zieren sollen ;) , Rechner, Nervennahrung und die Brille dürfen natürlich auch nicht fehlen..

So viel also zu den Raschlappen, dann an dieser Stelle noch der kurze Hinweis darauf, daß ab morgen bis Montag 15% Neukundenrabatt in meinem Dawanda-Shop gewährt werden – eine Aktion von Dawanda, bei der ich mal teilnehme.

Für alle die schon gekauft haben und alle anderen jetzt aber noch zum Höhepunkt des heutigen Blogbeitrags. Es gibt ja noch etwas gaaaaaaaaaanz besonderes!!!!!

Viele werden sicherlich schon bemerkt haben, daß ich ein Fan von Frollein Häkelfein und ihren Creationen bin. Da auch sie ein wenig ausgefallen ist und ihre sündenfreien Törtchen daher Pause haben gibt es jetzt auch von ihr ein paar schicke Anleitungen, wie zum Beispiel ein Herz, eine Brezel – welches sich beides hervorragend als Zier an meinen Designs macht (ich glaub, ich entwerf noch was im Trachtenstil, wo es unbedingt ran muß :mrgreen:) uuuuuuuund das Frollein Häkelfein als Püppi höchtpersönlich. Und dafür habe ich mir auch was ausgedacht.

der Raschlappen für den Gewinner - Ein Einzelstück

Wer bis zum 28. Oktober das schönste Frollein Häkelfein häkelt nach Danies Anleitung bekommt von mir aus aktuellem Anlaß diesen Raschlappen:

Er ist ein Unikat und verbindet die Techniken der Sterne und der Rosen miteinander. Da ich gestern die halbe Nacht damit zugebracht habe werde ich so schnell keinen neuen davon machen. Was sagt ihr dazu? Hier noch kurz die Regeln, ihr solltet die Anleitung befolgen und bis spätetens 28.10. das Follein posten. Ich nehme dann die Bilder und fasse sie zusammen, entweder in einem Album auf der CraSy Seite oder in einem Voting hier im Blog, gevotet wird 3 Tage bis zu, 31.10. Sollte doch machbar sein oder? Wer sein Püppchen danach sepnden möchte kann das gern tun.

Damit aber noch nicht genug. Für alle, die bis zum 31. Oktober beim Frollein eine Anleitung kaufen gibt es bei mir auf den nächsten Kauf 10% Freundschaftsrabatt, wenn das nich noch ne zusätzliche Motivation is ;)

So, jetzt glaub ich aber, daß ich Euch genug für heute beschenkt habe…. Dann mal viel Spaß beim Stöbern, Stricken und Häkeln.

Nachdem mein Blog nun mehrere Wochen quasi verwaist ist, ein mystery Lace KAL beendet ist bei dem nun alle bekennen daß sie total CraSy sind und das auch ohne jeglichen Kommentar oder begleitenden Artikel hier meinerseits(jaaa, ich schäme mich sehr!), wird es mal wieder Zeit für einen Artikel. Ich sollte mich denke ich ein wenig entschuldigen, warum ich so lange nix von mir hören lassen habe und auch ein wenig Klarheit in einigen Punkten schaffen. Neuigkeiten gibt es dazu auch noch ;)

Zuerst einmal – warum ich so lang abstinent war – nun ja, Abstinent war ich ja nicht wirklich, denn ich war schon anwesend mehr aber in meiner Facebook-Gruppe, die mittlerweile auf 436 Mitglieder angewachsen ist, allerdings auch nur mit Beantwortung der wichtigsten Fragen und posten der neuen Designs. Viele Anleitungen sind in letzter Zeit veröffentlicht worden und das hat mich leider vollends in Beschlag genommen, ich bin auch kaum dazu gekommen etwas neues zu stricken, weil ich nur noch mit Anleitungen schreiben, Administrativem, Fragen beantworten und Korrekturen und Wünschen beschäftigt war.

Darunter hat nicht nur meine Kreativität gelitten sondern auch mein Gemüt und meine Gesundheit. Ich bin in letzter Zeit auf Grund des Stresses recht unleidlich geworden und habe mich daher schon zurückgehalten um nicht von einem Fettnäpfchen in das andere zu treten. Zum anderen war ich aber einfach auch nur zu müde und zu kraftlos um auf einige Dinge einzugehen.

Das das so nicht lange gut geht, kann sich glaub ich jeder an 5 Fingern abzählen. Schließlich endete es damit, daß ich nicht mal auf die Messe in Saarbrücken fahren konnte auf die ich mich sehr gefreut habe. Statt dessen lag ich hier mit Stechen in der Brust, flacher Atmung und nah am Wasser gebaut flach. Meine Mom, die sowieso zu mir kommen wollte, um für die Messezeit auf mein Kind und meinen Minizoo aufpassen sollte, kam also trotzdem und hat mich gepflegt.

Meine Terasse sieht jetzt wieder ordentlich aus, mein Gras ein wenig gerupft, man könnte auch sagen, meine Wiese hat ne Halbglatze und die Steine sind auch wieder zu sehen ;) Ich hab hier die Couch gehütet und 2 Tage lang Topflappen gehäkelt, während Mama mir die Füße und den Rücken gekrault hat (aaaaaaaaaaaaah ich liiiiiiiiiieeeeeeeeeebe das, das is mein Wellness – was das anbelangt kann ich nur sagen, da ich keinen Kerl hab leide ich quasi täglich unter Entzugserscheinungen, zum Glück gibts die mütterlichen Besuche) und einfach mal an gar nix gedacht, weder an eine Anleitung, die fertig sein muß noch an ein neues Modell, noch an die sonstigen täglichen Sorgen, sondern einfach mal NIX gemacht und viel geschlafen. Des tat gut und hat mir viel Kraft gegeben und Energie. DANKE MAMA; DANKE; DAß DU HIER WARST UND DANKE FÜR DEINE HILFE UND DEIN STILLES HINNEHMEN DAß ICH NIX ERZÄHLEN WOLLTE SONDERN EINFACH NUR SCHWEIGEN; HÄKELN UND GENIEßEN!!

An dieser Stelle muß ich nun auch ein wenig aufklären, bevor weiter spekuliert wird und noch Gerüchte entstehen. Leider hat unter meinem auf der ganzen Linie angeschlagenen Zustand nicht nur meine Gesundheit sondern auch meine “Beziehung” zu Herrn Häkelmode gelitten. Es ist schon generell nicht leicht mit Künstlern, denn sie wollen, daß man ihre Arbeit schätzt und pflegt und lobt und daß die Werke auch genau so präsentiert werden, wie sie gedacht sind, nein, sie wollen auch Aufmerksamkeit und ein wenig “Streicheleinheiten” gerade in “düsteren” und stressigen Zeiten. Ich hab das als Manager bei meinen Musikern immer gut hinbekommen und weiß, daß dazu Aufopferung und ein stets offenes Ohr gehört und oft auch das Zurückstellen eigener Bedürfnisse oder das Zurückstellen von Pflichten, die er Musiker hat, denn wenn er unentspannt ist, kann er kein gutes Gefühl rüberbringen und keinen guten Job machen.

Ich dachte immer, da ich ja weiß, was das für Arbeit ist wäre ich entspannter, mußte aber feststellen, daß ich auf der anderen Seite der Fahnenstange, nämlich selbst in der Position des Künstlers nicht großartig anders bin. Mir blutet das Herz, wenn ich sehe, daß meine Klamotten nicht so aufgehangen werden, wie ich sie mir denke oder daß ich keinerlei Kommentar dazu bekomme und gewisse Sachen einfach als selbstverständlich hingenommen werde. Ich habe gelernt, das kann nur jemand verstehen, der weiß wieviel Arbeit, Herzblut und Seele und Teil von einem selbst in einem solchen Werk steckt. Das trifft nicht immer auf Verständnis von allen Seiten und das Unverständnis der anderen Seite führt wiederum zu Unverständnis des Künstlers, Unmut, Traurigkeit und tausend Fragezeichen über dem Kopf, warum der andere das nur nich verstehen will und zudem noch das permanente Bedürfnis sich zu erklären und die ständige Hoffnung darauf vom anderen verstanden zu werden, was leider nie der Fall ist, denn wir haben ja gelernt, jemand der nicht in der Materie steckt hat nicht die nötige Nähe um das zu verstehen.

So führte der allgemeine Zustand zu jeder Menge Mißverständnissen, Unverständnis und natürlich mit der Zeit auch zu dem nicht mehr tolerieren wollen von gewissen Gegebenheiten meinerseits und auch natürlich von Herrn Häkelmode, der ja auch an sein Geschäft denken muß.

Mein Nichterscheinen auf der Messe und meine klägliche Erklärung warum plus die Tatsache, daß ich obendrein noch schrieb, daß meine Mitfahrgelegenheit dahin war und ich kein Notfall-Ticket hatte bewogen ihn schließlich mir mitzuteilen, daß unsere Zusammenarbeit sich nur noch auf ein normales Händler – Lieferanten-Verhältnis beschränken sollte und der CraSy Monday seinerseits nicht mehr beworben wird.

Ich denke, wir waren zu dem Zeitpunkt beide der gleichen Meinung, denn mein Zustand vor der Messe war nicht mehr tragbar, auch nicht für mich. Ich habe mich lange davor gescheut zu sagen, daß es so nicht mehr weitergeht, weil ich dachte, dann bricht alles zusammen, jedoch bin ich jetzt klüger. Ich bin erleichtert und ich denke, das sind wir beide, denn am Ende war es eher krampfig als spaßig. Dennoch möchte dich Danke sagen, DANKE HERR HÄKELMODE FÜR EINE INTENSIVE ZEIT VOLLER LUSTIGER EREIGNISSE; GUTER IDEEN; GEMEINSAMEN VORWÄRTSKOMMEN UND VIELEN DINGEN; DIE ICH GELERNT HABE UND FÜR DEINEN SUPPORT BEI ALL MEINER “VERRÜCKTHEIT”!

Ich habe auf den Post auf der Eventseite von meinem Mystery KAL, der die Gemüter spaltete, jede Menge Post bekommen von Leuten, die hinter mir stehen, mir helfen mich supporten und so weiter. Post von Seiten und von Personen mit denen ich mich vormals noch nie unterhalten oder gechattet oder ein anderes persönliches Verhältnis gepflegt habe und war sehr überrascht – nein sogar zu Tränen gerührt. Ich kann dazu nur sagen DANKE MÄDELS IHR GEBT MIR VIEL KRAFT UND MUT WEITERZUMACHEN.

Also was kann es anders geben als nach vorn zu schauen und auf zu neuen Ufern. ;) Ich hab schon einiges in Planung und einige interessante Dinge vor mir. Wie sagte ein Freund immer zu mir? Macht Dir jemand eine Tür zu, so macht Gott Dir 3 neue wieder auf – und jaaaa, es ist tatsächlich so kann ich nur sagen Mädels. Kaum war der eine Weg dahin, eröffneten sich mehr als 3 neue Wege…. aber ich habe ja auch gelernt, eins nach dem anderen und laaaaangsam, denn alles andere is meiner Gesundheit nicht zuträglich und die geht nunmal vor ;)

Es wird also in nächster Zeit einige Änderungen geben, Überraschungen und Neuerungen, ihr könnt also gespannt sein ;)

Fangen wir mal mit der ersten an – den CraSy Monday bei Häkelmode wird es also nicht mehr geben, dennoch wird eine Anleitung die Woche erscheinen und da wir ja alle ein bisschen Bluna sind, wie wir beim letzten Mystery schon festgestellt haben so wird also auch das Erscheinen der neuen Anleitung ganz in CraSy Sylvie Manier ein großes Mysterium – sieht jetzt so aus:

Einmal die Woche erscheint eine neue Anleitung, ich verrate nicht wo und wann, sondern ihr dürft selbst Ausschau halten hin und wieder gibt es vielleicht versteckte Hinweise hier im Blog. Derjenige, der sie zuerst entdeckt und den Link in der CraSy Gruppe postet bekommt den Entdeckerbonus – nämlich die entsprechende Anleitung geschenkt. Wenn es 3 Mal die gleiche Person ist, in einem Monat, die die Anleitung entdeckt, so wird sie zum Entdecker des Monats gekührt und bekommt einen Entdecker des Monats – was das is? Tjaaaaa, da laßt Euch mal überraschen, ich werde mich in jedem Fall nicht lumpen lassen, so kennt ihr mich ja auch ;)

Ich denke, das sind schon mal Tonnenweise News für heute, 2 neue Topflappen für Mama, die natürlich sich anstecken lassen mußte und direkt mitgemacht hat ;) und einiges zu verdauen für manche.  Alles weitere also in den nächsten Tagen, ich halt Euch auf dem Laufenden ;)

So, was waren das für heiße 2 Wochen. Viel gelacht, einige Leute in den Wahnsinn getrieben und manche dazu 10kg Kirschen zu entsteinen (und wahrscheinlich auch zu essen) Schneegestöber in der Küche anzurichten, weil Stropor im heimischen Mixer geschreddert wurde und so weiter. Herr Häkelmode hat die lustigsten Sachen hier gut zusammengefaßt. Für alle, die die Lotten selbst machen wollen gibt hier die kostenlosen Basisanleitungen sowie eine spezielle Blumenlotta und diverse werden folgen.

der 3. Platz geht an Frollein Häkelfein für den Nadelhut

Ich habe jetzt endlich die glorreiche Aufgabe die Sieger zu küren. Es ging zunächst ordentlich lustig her mit allerlei Ratespielchen, was es denn nun werden würde und obwohl Jella Zellreiter es bereits am Dienstag erraten hat, was ich natürlich fein totgeschwiegen habe, tappten alle bis Donnerstag völlig im dunkeln und machten die lustigsten Vorschläge. Der lustigste Vorschlag gewann den 3. Preis und war selbiger  hier, das Nadelhütchen von Frollein Häkelfein ;) Damit erhält sie den 3. Platz, nämlich eine Nadeltasche von Knit Pro gesponsort von den KnitProFans.

Der 2. Platz wurde erst nach dem 3. Platz ausgelost – ja, wir sind ja CraSy, weil es einfach durch Facebook-Pannen und Co einfach zu unübersichtlich wurde und ich das daher in meinen Blog gepackt habe. Samstag 15 Uhr war es dann so weit. Es war ein Kopf an Kopf Rennen, bis zu den letzten Minuten, aber schließlich gewann die Kindermützenqueen Frauke Goseberg mit ihrer gehäkelten KArLotta und das, obwohl sie diese eigentlich nicht fertig machen wollte, da häkeln gar nicht so ihr Ding ist, am 3. Platz ist sie auch haarscharf vorbeisgeschrammt – mit dem 2. hats dann aber geklappt. ;)Vielleicht sollte das ja auch ein Zeichen sein – Frauke, Du gewinnst den 30 Euro Gutschein von häkelmode.com

der 2. Preis für die schönste KArLotta für Frauke - gehäkelt!11 ob das ein Zeichen is?

Aber vielleicht sollte ich erst mal erzählen, wie ich erfuhr, wer Jella ist und sie zum schweigen gebracht hab ;). Ich war ja ganz geschockt, daß bereits eine gewissen Jella am Dienstag um die Mittagszeit herum den richtigen Tip abgegeben hatte. Panisch schrieb ich das Herrn Häkelmode und wir beschlossen alles einfach unkommentiert zu lassen und weiter zu schweigen. Glücklicherweise war es ja keinem weiter aufgefallen. Diese Jella nun, war auch erst seit 3 Tagen Mitglied der Wolloholikergruppe, mir also vermeintlich unbekannt.

 

die 3 Grazien auf Futter wartend.... wenn ich gewußt hätt, was mir da noch begegnet..

Am Dienstag Abend bekam ich noch Besuch, von einer Helferin und ihrer Freundin der Tierarztpraxis für die ich immer die Welpen pflege. Sie brachte mir nen Sack Futter rum, damit die Rasselbande hier auch was zu fressen hat. Das Thema Nummer 1 war natürlich der KAL bei bei mir und ich hab lang und breit den beiden erzählt, was ich da grad mach und was da grad läuft und daß ich den ganzen Tag schon Tränen lache und so weiter.

Nachdem ich dann eine halbe Stunde vor mich hin monologisiert habe und die eine brav zuhörte und die andere fein kicherte meinte sie auf einmal, “oh jaaa, das mußt du mal lesen Isa, das is sooooooooooooo lustig”. Da standen dann die 1000 Fragezeichen über meinem Kopf – hä? Wie lesen? Woher konnte sie das wissen?! Dann eröffnete sie mir, daß sie doch auch mitmacht und da doch auch dabei is. – Noch mehr Fragezeichen! Ich kannte die beiden ja schon ne Weile, aber von ihr hätte ich nich erwartet, daß sie strickt und schon gar nich in meiner Gruppe is, ohne daß ich davon weiß.

Ein seeehr fragendes “eeeeeeeeeeecht?” verließ meine Lippen und sie grinste nur und meinte – na klar, ich bin Jella, ich hab doch gestern geschrieben, wenn ich es nich pack, dann bring ich es mit. An den Post konnte ich mich tatsächlich erinnern, da hab ich mich noch gefragt, wer das wohl ist und was zu mir mitbringen will und wieso die das schreibt.

Bei dem Namen Jella klingelte es allerdings bei mir – der ist ja nicht so häufig und daher einprägsam. Mir rutschte direkt raus – “Oh, Du warst das, die den richtigen Tip abgegeben hat, wie konntest Du es denn so schnell erraten? Haste etwa meinen Prototypen gesehen letzte Woche???” – beantwortet wurde das von Fragezeichen über ihrem Kopf und “Hm? Wir waren doch gar nich hier letzte Woche, ich hab ins Blaue hinein geraten, ich hab Kugellampe, Schlapphut und Leselotte, weil ich mir so was immer schon gewünscht hab. Was isses denn nu? Ich dachte stimmt alles nix, weil keiner kommentiert hat.” Mist, da hätt ich mir selbst ja am liebsten auf die Zunge gebissen. Kugellampe schloß sie dann direkt selbst aus, Schlapphut wurde ja verneint, blieb also nur noch eins, was sie natürlich sehr erfreute, weil sie es sich schon immer gewünscht hatte. Na gut, ich hatte jemanden glücklich gemacht.

Logischerweise war sie sehr überrascht, denn sie hat selbst nicht gewußt, daß sie schon richtig lag und wäre sie nicht zufälligerweise bei mir aufgetaucht und hätte sich geoutet, wer sie ist, dann hätte sie auch bis zum Schluß über ihren Gewinn nix gewußt. Sie versprach mit Stillschweigen zu bewahren, damit wir den anderen nich den Spaß nehmen und am Samstag kam sie noch vorbei, um bei mir Styropor abzuholen, wovon ich ja 50l gekauft hatte, und ihre Lotte zu füllen.

Ein kleines Abschlußschmankerl hab ich noch, nämlich einen Sonderpreis für die schönste Strick-Lotte – Kopf an Kopf Rennen wie gesagt und sie war aus technischen Gründen für ein paar Minuten auf eine andere Seite gerutscht, daher gibt es für Dagmar Letzing noch ein CraSy 10 Paket als Sonderpreis, ich find die Idee mit den Satinbändchen echt süß und denke sie hat es sich auf jeden Fall verdient.

Und zu guter letzt – da ist sie nun, die Lotte der Gewinnerin des 50 Euro Gutscheins vom Topp Kreativ – Verlag. Es war ein Heidenspaß für mich und Herrn Häkelmode und ich hoffe für alle Teilnehmer auch, ich hoffe, ihr habt Spaß mit Euren Gewinnen und freu mich, wenn ich höre, was ihr eingelöst habt dagegen. Dann mal auf zum nächsten Projekt und vielleicht bald nächsten KAL :mrgreen:

Jellas KArLotta

Jellas KArLotta