Mit Erschrecken habe ich heute festgestellt, daß mein letzter Eintrag vom 11. März ist – huppala! Das war ja gar nicht meine

zum entspannten Schlummern kamen nur die Hundies, ich hab nich gepennt sondern mich stumm gearbeitet ;)

Absicht! Dabei ist soooooooo viel passiert.

Eigentlich wollte ich von Freitag dem 13. berichten, an dem zuerst meine Hose am Allerwertesten geplatzt ist, die Hundies meine Papiere durcheinander gebracht haben, ich mir selbst ein paar fast nichtzulösende (Oster-) Eier gelegt habe und es drunter und drüber ging.

Dann wollte ich von Ostern und meinen Osterfärbungen berichten, wie ich mich dabei selbst reingelegt habe, und ich wollte erzählen, was so zwischendrin los war, genug Stoff eigentlich für 10 Artikel….

Aber dann kam alles anders – zuerst habe ich bei Mama mein Ladekabel vergessen und war rechnerlos, dann machte mein Rechner erst mal die Mücke, weil das Ladegerät der Meinung war den Geist aufgeben zu müssen und bis ich das rausgefunden hatte und bei Apple war, war dann auch schon wieder Zeit vergangen und ich hatte jede Menge nachzuholen und und und und und ………… So vergeht dann halt die Zeit und eh man es sich versieht steht man da und es sind 6 Wochen vergangen.

Wie schon erwähnt isses ja nun nicht so, daß in diesen Wochen nichts passiert ist,  ganz im Gegenteil, es ist Megaviel passiert. Ich versuchs mal aufzulisten, um Euch auf dem Laufenden zu halten:

Die Mützen für den Topp Verlag ist fertig, abgegeben, fotografiert, aufgeschrieben und schon im Satz für das Buch, Verträge unterschrieben, Tinte auch schon trocken. ;) Jetzt heißt es auf September und die Veröffentlichung warten.

die Weste aus einem Strang ;)

Dann plane ich ja auch eigene Bücher – eins, in welchem es um Kleidungsstücke aus nur einem Strang geht, denn es gibt so viele wunderbare handgefärbte Unikate von denen man meist nur eins hat und die ja auch verstrickt werden wollen. Irgendwann haben wir dann alle so viele Tücher, daß wir an jedem Tag im Jahr ein anderes tragen können und wissen nicht mehr wohin damit. Dem will ich Abhilfe schaffen, denn man kann daraus ja noch feine andere Sachen machen, hier mal ein Beispiel, eine Weste aus 100g Sowo gefärbt von Andrea Schlitzberger und eeeeeecht toll!!!

Buch 2 ist umfangreicher geplant und natürlich ganz in Sylvie-Manier. ;) Da ich ja nicht nur Stricklisel bin sondern auch immer viel zu erzählen habe und soooo viele Geschichten um mich herum sind UND ich schon unzählbar oft gefragt worden bin doch ein Buch zu schreiben, also ein belletristisches – jaaaaaa prinzipiell eine gute Idee, wenn ich nur wüßte WAS ich erzähle und WOMIT ich anfange!

Nun, ich hab nachgedacht, ich mache ein Buch mit einer Geschichte, und enthaltenen Strickmustern und natürlich Sylvie-Rezepten, so daß man am Ende einmal für jeden Anlaß Kleidungstechnisch gerüstet ist und auch noch ein perfektes Menü hinlegen kann. ;) Das Ganze natürlich mit einer enthaltenen DVD mit Rezepten und Tips und Tricks – Gut wa?  -  Fehlt nur noch EINS – der berühmte rote Faden und da überleg ich was der nun sein soll, geht es um eine Liebesgeschichte? Geht es um CraSy Sylvies Erlebnisse? Oder worum? Wer ne Anregung hat immer her damit bitte! Dann kann dieses Büchlein auch entstehen ;)

Das alles wird aber gerade ein wenig durchkreuzt durch einen spontanen Anruf eines Freundes, der unbedingt eine Bikini-Monokini-Kollektion braucht bis Juni! Ich darf noch nicht viel darüber reden, weil es nur zu 90% fix ist und daher noch der Schweigepflicht unterliegt, aber eins kann ich schon verraten, wenn das steigt, dann isses ne riesen Chance und ich halt Euch auf dem Laufenden ;)

Ein paar andere Dinge gibt es auch noch die köcheln und leider der Geheimhaltung unterliegen – und hach, ich platze fast, weil ich es nicht erzählen darf :(  - aber was solls, da muß ich wohl durch und über kurz oder lang werdet ihr es erfahren ;)

So sitze ich nun also da, konstruiere Bikinis und Monokinis, schreibe ganz nebenher noch ein wenig und mache meine Ufo-Anleitungen fertig, damit auch mal wieder was neues von mir kommt während ich hier an den Großprojekten arbeite. Ein Heidenaufwand kann ich Euch sagen, manchmal weiß ich gar nicht wo ich anfangen und wieder aufhören soll, aber ich beschwer mich nicht, denn alles ist so unglaublich aufregend ;)

Weil ich ja nun in dem ganzen Bikini und Monokini-Wahn (und ich kann die Worte schon fast nicht mehr lesen und aussprechen, so stark beschäftige ich mich in den letzten Tagen damit), meine Bücher Projekte erst mal nach hinten schieben muß habe ich mir überlegt doch noch ein kleines Buch vorher raus zu bringen, entweder ein Best of, oder eins mit Mützen oder eins mit den ganzen Sockenmodellen, die hier auf Lager liegen aber auch hier bin ich unschlüssig, was nun eigentlich und über JEDEN Tip dankbar! Was würde Euch am meisten interessieren, was macht am meisten Sinn?

Ach jaaaa, ganz nebenbei ist in dem ohnehin schon Monsterwahnsinn an Arbeit noch eine neue Gruppe entstanden, die CraSy´s mit Format, dort geht es darum, coole und schicke Mode zu erschaffen für Mädels, die eben keine 34/36 haben, sondern Frauen mit Kurven sind – eben mit Format. ;) Hierfür gibts demnächst auch noch Tips und Tricks wie man gewisse Pölsterchen bekämpft, kaschiert und schick umstrickt und umhäkelt. Ich denke fleißig darüber nach, wie man das am schlauesten aufbaut und werde dementsprechend also öfter was darüber posten, denn schick wollen wir ja alle aussehen, oder?

die Fächertanz-Socke ;)

So und nun in diesen ganzen News bleibt mir noch Euch meine neuste Anleitung zu präsentieren – die Fächtertanz-Socken, die ja auch schon eine Weile bekannt nur nicht aufgeschrieben worden sind. ;) Ihr bekommt sie in meinem Dawanda-Shop, meinem Ravelry und natürlich auch im CraSy Store ;)


Fatal error: Uncaught Exception: 12: REST API is deprecated for versions v2.1 and higher (12) thrown in /homepages/4/d69070546/htdocs/wp-content/plugins/seo-facebook-comments/facebook/base_facebook.php on line 1273