geschniegelt und gebügelt auf zum Radio ;)

So, wie gestern schon angekündigt stand ja heute Mittag um 12 der Besuch beim Radio an zum wiegen, besprechen und erfahren, wie es nun weiter geht – was soll ich sagen, es war wohl wieder ein typischer Sylvie-Tag ;)

Zunächst einmal, obwohl ich wirklich pünktlich losgefahren bin, war ich doch tatsächlich die Letzte, welche dort vor Ort angekommen ist *grummel* dabei wollte ich das doch nicht sein – wie ich später merkte sind es wohl alles BVG Nutzer gewesen, womit sich meine These bestätigt, daß Autofahrer zur benachteiligten Bevölkerungsschicht gehören.

Nun gut, da saß ich also mit meinen Mitstreiterinnen, wovon ich finde, daß es eine gar nicht nötig hat abzunehmen. Ein Mann saß auch unter uns 3 Frauen, welcher sich auch als Kandidat outete, was mich völlig überraschte, denn in meinen Augen gehört der Gute eher in die Kathegorie Spargeltarzan und ich habe keine Ahnung, an welcher Stelle der vielleicht noch abnehmen will, außer vielleicht am großen Zeh, am Orläppchen oder an anderen Stellen, die ich jetzt nicht betiteln möchte. ;) Nun gut, wenn ich mir also so Männer- und Frauenteam so betrachte, so haben die Frauen auf jeden Fall mehr Abnehmpotential, welches natürlich auch größere Gewinnchancen erst mal sichert.

Nach ein wenig rumgefrotzel wurde es dann schon direkt ernst, ab auf die Waage – au Weia kann ich da nur sagen! Ich wußte ja, daß es schlimm ist, aber daß es SOOO schlimm schon ist habe ich bisher erfolgreich gedanklich verdrängen können. Aber nun kam es wie es kommen mußte und es stand der Moment der Wahrheit an und todesmutig sah ich dem Display ins Auge und notierte meine viel zu lange Zahl auf einen Zettel, welcher in einer Schale zwecks vergleichen verwahrt wird.

Was lehrt mich das? Gan klar! Es ist allerhöchste Zeit, das Ganze jetzt in Angriff zu nehmen! Aber ich bin ja dabei. ;)

Weiter ging es dann mit kurzem Steckbrief abgeben, und sagen wieviel und weshalb man abnehmen möchte und sich dann selbst einen Kampfnamen geben – meiner ist, nachdem ich meine Zahl auf der Waage gesehen habe – bezeichnenderweise Elefantenfee :mrgreen:

Der Plan ist nun folgender, Montag 13 Uhr gibts einen Fitnesscheck im Fitnesstudio, wo das Ganze stattfinden wird, danach Einteilung in die Kurse und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe auch einen Ernährungsplan dazu, der uns beim Erfolg helfen soll ;) Danach steht auf dem Plan tatsächlich für die nächsten 3 Wochen TÄGLICH ein Kurst – wooooohaaaaaa, kann ich dazu nur sagen. Wenn ich mir die ganzen Kurse auch so anschau wie Sh´Bam und Co, welche da auf dem Plan stehen bin ich mir ja noch nicht ganz so sicher, ob das ganz meins ist, aber zum Glück kann ich auch tauschen und wählen und habe auch schon Alternativen gefunden, wie Body-Balance, was viele Yoga-Elemente hat und daher ganz prima in die Richtung geht, die ich ja vorher immer betrieben habe. ;)

Fakt ist aber eins, ich werd dann wohl die nächsten 3 Wochen mindestens jeweils für 2 Stunden täglich verschwunden sein mit Hin- und Rückfahrt zum Studio. Da muß ich jetzt ganz schön gucken, wie ich meinen Arbeitsplan schaffe, wahrscheinlich werde ich das drumrumbasteln und mich mit Skizzenbuch und Co bewaffnet auf dem Ergometer abstrampeln, während ich Modelle ausrechne und skizziere ;) Praktischerweise hat das Studio rund um die Uhr offen, was meinem Pensum recht zuträglich ist :mrgreen:

Alles in allem also recht spannend und aufregend, wenn auch Zeitaufwendig, aber wie sagte meine Mama schon immer ?  - Wer schön sein will muß leiden! :D

Mal schauen, wie sich die anderen Teammitglieder so bewähren und fleißig sind. Eins is klar, beim Moderatorenteam ist auf jedem Fall der Wille und der Spaß dabei. Innerlich liefere ich mir ja einen kleinen Battle mit Alexander Purrucker, der ja in der getrigen Sendung die Worte “Methamorphose” und “Sitzsack” als süffisante Querschläger auf meine Figurbemerkungen schleuderte. Da er scheinbar ein ganz witziger Typ ist, und sich selbst auch nicht so ernst nimmt, habe ich beschlossen, ihm schon ein wenig zu zeigen, wo der Hammer hängt *grins*, der wird mich schon noch kennenlernen! (Der geneigte Fan und Leser weiß glaube ich an der Stelle recht gut was dem blüht) :mrgreen: Ihr dürft mich dabei natürlich gern unterstützen.

So, jetzt also wieder daheim, voller Ambitionen und Vorfreude den Platz, den meine inneren Werte völlig inflationär für sich in Anspruch genommen haben wieder auf das Maß des Vertretbaren zu reduzieren, überlege ich, ob ich mir am Wochenende noch was gönne, quasi als letzten Schmaus und jetzt loswackel und mir ein Bier hole, oder ob ich schon mal brav bin, vortrainiere und gut vorbereitet am Montag in den Fitnesscheck geh – hmmmm, schwere Entscheidung!

Ich glaub, ich hol mir ein Bier und zeichne weiter Strickschriften und schlaf danach eine Nacht drüber ;)


Fatal error: Uncaught Exception: 12: REST API is deprecated for versions v2.1 and higher (12) thrown in /homepages/4/d69070546/htdocs/wp-content/plugins/seo-facebook-comments/facebook/base_facebook.php on line 1273