Nachdem ich die letzten 3 Tage durch das Tal der Tränen und eine Sturmflut der Gefühle gegangen bin, mit dem Unvermögen zu schlafen und zu Essen und mir das Hirn zermartert habe, wie ich die Situation löse – und ich muß leider sagen sooooo rosig sieht es nicht aus, denn ich habe das Schlupfloch gefunden, woher diese Summe kommt, nun hilft nur noch ein guter Anwalt, sonst ………..

Allerdings bin ich, auch wenn ich emotional und Kräftetechnisch wirklich am Boden liege, doch eher der Kämpfer, der sich nicht so leicht unterkriegen läßt. Und so habe ich beschlossen, wenn ich schon untergehe, dann wenigstens mit wehenden Fahnen. Vielleicht habe ich Glück und das Blatt wendet sich noch zum Guten oder es gibt jemand, dem eine Lösung einfällt oder es passiert ein Wunder – wer weiß. Auf jeden Fall ist aufgeben keine Option, das bin ich schon all denen Schuldig, die sich bei mir melden, und mir Mut machen und ihre eigenen Geschichten erzählen und die den Glauben an das Gute nicht verlieren sollen und ebenso nicht an ihre eigene Kraft.

Also aufgestanden, Krönchen gerichtet – und WIE das Krönchen gerichtet wird…., Ärmel hochgekrempelt und Zähne gezeigt! Auch wenn man hinter verschlossenen Türen heimlich weint und verzweifelt, so werde ich zumindest nach Außen hin den Geiern nicht den Sieg geben mich kleingekriegt zu haben!!! Eins is Fakt, ich werd mich jetzt mehr als zu vor ins Zeug legen, es einfach zu schaffen bekannt zu werden!

So und nun habe ich mir gedacht mache ich diesmal auch wieder Socken und zwar so richtig, richtig edle!  Denn, wie mittlerweile so ziemlich jeder meiner geneigten Fans und Leser weiß (denn eines meiner Bekanntesten Modelle sind meine Frustsocken *Wellfeeling*), stricke ich gern Socken, wenn ich frustig bin und tobe mich dabei so richtig aus, denn die Grübelei über die Muster killt die Grübelei über andere Sachen ;)

Also her mit dem Strang Wollmeise Fliederbusch und losgestrickt. Ich geb ja zu, die Stränge sind so fest gedreht, daß ich anfangs, als ich meinen ersten Strang davon in der Hand hatte, daß die Wolle hart wäre, mein Wasabi-Twin, fühlt sich beim stricken auch deutlich fester an – allerdings ist dieser Fliederbusch-Twin ein echter Traum! Das ist so kuschelig weich, daß es wohl echte Kuschelsocken werden. Ich überlege gerade, ob ich noch Perlen einstricke oder nicht – hmmm, da muß ich wohl noch mal in mich gehen ;) – Obwohl, so echte Luxus-Prinzessinnensocken können glaube ich ruhig Perlen haben, oder? Naja, ich werd mal schauen, ob ich noch was passendes hier habe und dann wird probiert. Auf jeden Fall gibt es im Zuge dieses KAL noch die Möglichkeit gleich meine neu Entwickelte Sockenferse mit zu lernen und ich werd das noch schön mit Videos untermalen ;)

hier direkt für 2,80 statt später 4 Euro mitmachen

Ich hab das Ganze bei Ravelry angelegt, da es sich mit der Verteilung der einzelnen Teile dort einfacher macht, wer nicht Ravelry angemeldet ist kann mich gern anschreiben, da finde ich auch noch eine Möglichkeit ;)

Dann werd ich jetzt mal fleißig weiter die Nadeln schwingen und versuchen das Grübeln abzustellen und an meinem Erfolg zu basteln, im Sinne von diesem Song: “….. denn dann bin ICH ein Star der in der Zeitung steht und DANN TUT ES DIR LEID, DOCH dann ist es ZU SPÄT, zu spääääääät….” Also, es geht in dem Song ja um eine verflossene Liebe, was es ja mit Nichten ist – aber ich finde den Sinn, daß der andere Teil sich darüber ärgert, daß derjenige, der verschäht wurde nun ein Star ist, sehr treffend! Ich will daß alle Geier sich ärgern, denn dann bin ICH ein Star der in der Zeitung steht und dann ist es zu spät, zu spääääääääät…… :mrgreen:


Fatal error: Uncaught Exception: 12: REST API is deprecated for versions v2.1 and higher (12) thrown in /homepages/4/d69070546/htdocs/wp-content/plugins/seo-facebook-comments/facebook/base_facebook.php on line 1273