Archive for » Juni 8th, 2011«

Ich gerade aus der Dusche...

Mensch, diese Suche nach Karl macht mich noch ganz kirre. Jetzt hab ich schon das Häkeln angefangen und es macht auch noch Spaß und ich erkenn mich selbst nicht wieder, dann ruft meine Mandantin an und sagt mir, daß wir jetzt nach irgendetwas kugeligem suchen müssen, im 7 Gängemenue steht auch Augen auf nach runden Sachen und ich bin schon ganz hibbelig und jetzt das – Eilauftrag von Aldi und Lidl, weil dort ein Run auf getrocknete Hülsenfrüchte ausgebrochen ist und sich das keiner erklären kann. Ich bin grad aufgestanden und noch völlig zerzaust gerade aus der Dusche und jetzt wollen die auch noch, daß ich herausfinde warum – Sollen die jetzt besonders gesund sein oder gegen gewissen Viren und Bakterien helfen? Dann würden die glatt die Preise anziehen. Mist, jetzt muß ich auch noch raus und ich muß doch aufholen, hinke total hinterher und will auch endlich so ein Ding, von dem ich noch nicht mal weiß, was es wird. Mann, Mann, Mann, wo bin ich da nur reingeraten.

Nach ein paar Befragungen vor Aldi und Lidl klärt bin ich glücklicherweise schnell im Bilde – es hat etwas mit der Suche nach Karl und dem ominösen 7 Gängemenue zu tun. Puuuuuh, da bin ich doch mal erleichtert, ich kann wenigstens weitermachen und muß meine wertvolle Häkelzeit nicht mit irgendwelchen Mist verplempern  - wertvolle Häkelzeit? Hab ich das jetzt wirklich gesagt? Mann, wenn das meine Mutter hören würde, die würde sofort in Panik ausbrechen, weil sie denkt, ich hab nen bösen Hirntumor, der meine Persönlichkeit verändert….

Mal schnell lauern ob die Designerin und der Häkelmoden-Typ schon chatten – neeeee – grummel! Aber ok. Schalten wir doch mal unser Schnüfflerhirn an und kombinieren wir. Scheinbar hat es doch etwas mit Essen zu tun, denn Nudeln und Erbsen sind eigentlich ganz lecker. Aber was haben Styroporkugeln damit zu tun? Eßbar sind die nicht. Dinkelspelz tauchte heute noch auf, was laut Designerin super sein soll. Ob ich es wage?

Jaaaa, ich bin jetzt frech und ruf die Frau einfach an und erklär ihr mal, was sie da ausgelöst hat!

______________________________________________________________________________

Ich muß sagen, sie ist ja wirklich eine nette und das Gespräch war erfrischend irreführend und aufklärend zugleich. Sie fing zunächst laut an zu Lachen am Telefon als ich ihr erzählte, daß ich nunmehr nicht nur von einer, meiner Ansicht nach total durchgedrehten Frau, beauftragt sondern auch noch nen Eilauftrag von Lidl und Aldi bekommen hab. Und als ich ihr erzählte, das ICH, ausgerechnet ICH wieder den Häkelhaken in die Hand genommen habe, grinste sie nur und sagte, daß sie das gut verstehen kann und daß das sich wohl positiv auf mein sonstiges Wesen auswirken würde in Zukunft – weniger Hektik und mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit – Nun gut, sie scheint irgendwie zu wissen, wovon sie redet, denn sie sagte, wenn der Virus Creativus einen einmal hat, dann läßt er nicht mehr los, aber die Selbsthilfegruppe hat sie ja und ich könnte mich da gern anschließen….. Na gut, nach 45 Minuten Telefonat, was äußerst amüsant ist, muß ich aber langsam mal zum Punkt kommen, denn ich brauch die Knete von Lidl und Aldi für den Auftrag, damit ich mir bei Häkelmode mein CraSy 100 Prepaid kaufen kann (hab ich das jetzt wirklich gedacht und gesagt? Ob ich doch nen Hirntumor hab? Oder isses tatsächlich n Virus – hm, dem muß ich auch noch mal auf dem Grund gehen!).

Ok, Erbsen und Co helfen also nicht gegen Viren und Bakterien auch nicht gegen den Virus Creativus – schade eigentlich. Die Frage nach den Nudeln löste auch jede Menge Gelächter aus, klärte aber auch einiges, denn sie hat zunächst alles andere nicht bekommen und sich daher mit Nudelhörnchen der Not halber beholfen, da ebay nicht ganz so schnell versendet…. AHA. Auch Erbsen sind also nur eine absolute Notlösung weil einfach zu schwer für das geringe Volumen. Sie empfielt Kirschkerne, oder Dinkelspelz am allerbesten aber Styroporkugeln. Ok, jetzt bin ich schlauer. Meine Frage nach Karl beantwortete sie nur mit einem wissenden Grinsen und wünschte mir viel Spaß bei der Suche…

Ok. Meine Mandantin fragt auch schon nach, was sie denn nun machen soll, also schau ich mal, wo ich Kirschkerne, Dinkelspelz und Styroporkugeln her bekomm…..

Bei Kirschkernen fällt mir nur ein, einfach unter den Baum setzen und futtern, futtern, futtern, in die Sonne legen und trocknen und dann ab damit. Dinkelspelz und Hopfenspelz bekommt man beim Brauhaus, das ist Abfall für die auch ein Anruf bei einem Bäcker lohnte sich, der Backt noch selbst und konnte mir mit ner 2 Litertüte aushelfen. Styroporkügelchen fand ich für runde 3 Euro im Bastelladen, deutlich günstiger aber bei Ebay – aber wie sagte die Designerin noch? Die sind so schnell nich da. Mal schauen.

meine Katze nach dem Kraulen - ich sollte sie vielleicht in Ruhe lassen, wenn ich so konzentriert bin..

Starkes Nachdenken, wieder Löcher im Bein und Haare von der Katze in der Hand hatte ich dann aber die Lösung, klar! Jeder, der irgendwas verpackt, was zerbrechlich ist, hat so ein Zeug bestimmt. Mal schnell beim örtlichen Elektronik Händler angerufen, der mir bereitwillig sagte, daß ich mit dem größten Vergnügen mich in seinem Müll bedienen kann. Auch das Möbelhaus war ebenso bereitwillig.

So, das sach ich jetzt noch schnell meiner Mandantin, dann schalte ich aber mein Telefon für heute aus, bevor ich noch nen Auftrag von Medimarkt, Saturn, Dänisches Bettenlager, Höffi und Co bekomme, weil die wissen wollen, warum alle Frauen auf einmal so an deren Verpackungsmaterial interessiert sind…..

Der 2. KAL Tag liegt hinter uns und bisher sehen alle Stücke, die ich gesehen hab super aus. Ich bin auch ganz schön platt, daß wir mittlerweile über 200 Teilnehmer haben. Waaaaaaahnsinn. Ich bin geplettet und freu mich total. Damit das Warten auf den 3. Gang auch nicht so lang wird hier die Fotsetzung der Detektivgeschichte……

Auf der Suche nach KArL – eine mysteriöse Detektivgeschichte – Teil 3

Ich renn schon den ganzen Tag auf und ab wie eine Löwin in ihrem Käfig. Das will alles nicht zusammenpassen. Karl, Karla, 7 Gängemenü, stricken und häkeln………. Es verfolgt mich schon bis in den Schlaf. Ich hab Augenringe wie Klobrillen, weil ich mich Nachts hin und her wälze und mir dieses Karl Dingens nicht mehr aus dem Kopf geht.

Naaaaa warte liebe Mandantin, wenn der Typ soo heiß begehert ist, muß er ein echter Traumtyp sein – WENN er ein Typ ist! Vielleicht reiße ich mir den einfach unter den Nagel, wenn ich ihn gefunden hab und er mir gefällt.

Meine Mandantin hat mich heut nur telefonisch kurz abgekanzelt, faselte was von “stricken” und “2. Gang” und “besoners schön” und “Hinweise merkwürdig” und “alle anderen schon weiter und schöner” –  aber sonst war einfach Nichts aus ihr rauszuholen. Hinweise merkwüdig –  ja klar, als ob ich das nicht wissen würde!!!!! Hinweise merkwürdig – Frechheit!! Sie kommt mit leeren Händen und rudimentären Informationen zu mir und glaubt, daß ich Wunder vollbringen kann. Ich bin ja gut, aber Wunder sind von mir auch nicht zu erwarten.

Auch die Wolloholiker gaben heute nicht so viel her außer vielen Bildern – die mir ja in der Tat gefallen muß ich mal sagen und lustigen Kommentaren. Mann, was hab ich teilweise unter dem Tisch gelegen. Eins is Fakt, dieses Foto is momentan meine Nummer 1 in der Kathegorie “Klatschen bis die Schenkel bluten” – einfach herrlich. Die sind so schön schräg da in der Gruppe, haben soo viel Spaß und selbstironie und produzieren dabei auch noch Sachen, die wirklich schick sind.

Ein hab ich glaub ich kapiert. Die stricken und häkeln da alle ein “Ding”, wovon sie nicht wissen, was es wird, einfach nur, weil alle mitmachen wollen und es spannend ist zu erraten, was bei raus kommt. Ich hab mir das mittlerweile auch mal durchgelesen was die da machen. Schon spannend. Jetzt hat mich aber der Virus auch gepackt mit der Raterei, ich grübel schon den ganzen Tag was draus wird. Beinahe hab ich Karl dabei aus dem Sinn verloren..

Die Dinger sehen ja alle gleich aus, aber Obstschüssel, Rücksack, Kissen – hm, eigentlich könnte ich alles gebrauchen. Ich bin schon sehr wählerisch was meine Garderobe und meine Deko angeht und bei all den tollen Sachen da, komme ich wirklich in Versuchung – ach was solls, irgendwo hab ich doch noch aus Omas Erbe irgendwo nen Häkelhakeln und Stricknadeln mal schnell Wühlen… Wo hab ich das nur hingepackt?? Aaaah, da isses und sogar noch paar Knäuel Wolle dabei.. Hm, aber keine Nadeln…..

Nach einiger Zeit hatte ich noch einen Häkelhaken gefunden, wie war das doch gleich? Schlaufe machen und durchpieksen und dann Faden durchziehen und noch mal durchziehen. Mit erneut starkem Zungeneinsatz hab ich es doch hinbekommen ein paar Maschen zu häkeln – was sagte sie da? Nur feste Maschen, gaaaaaanz einfach? Ok, das schaff ich noch. Ich will das auch, was immer das wird das ding, ich find es jetzt schon schön, also Augen zu und durch.

Wenn meine Mutter mich jetzt so sehen würde, tät sie glatt vom Glauben abfallen, ich war immer ein halber Junge ;) Aber nun gut, ich sollte mich vielleicht mal wieder auf Karl konzentrieren. Heute mal keine Posts über Nudeln oder Erbsen in der Gruppe. Skype war auch ne Weile offline und so konnte ich die Gespräche nicht die ganze Zeit abfangen. Ein Bild hab ich auch wieder bekommen – Aha, es wird also ein Obstkorb!

Sie reden immernoch von Nudeln und davon, daß Planschbecken oder Goldfischglas nicht schlecht is, Frauke aber aufpassen soll, daß es nicht zum Goldfischsarg wird. Sarg?? Ein Sarg ist doch zu? Ist Karl schon tot? Und was hat Karl mit dem ominösen Strick – bzw. Häkelstück zu tun, was hier produziert wird?? Alles immernoch höchst merkwürdig… Aber was hat das mit Karl zu tun? Wer zum Geier ist dieser Karl?

Ich werde das Gespräch noch eine Weile beobachten und derweil schauen, daß ich aufhole mit meiner Häkelei, bin nämlich nicht die schnellste, vielleicht gibt es ja noch was spannendes. Oder mir geht ein :idea: Licht auf und ich weiß, wie man das alles zusammenbringt….

Ganz nebenbei bemerkt, ist diese Häkelei echt entspannend und gut fürs Gemüt, der Streß ist grad wie ausgemerzt. Hmmm, sollte ich whl mal öfter tun. Jetzt erst mal weiter die Beiden auspionieren und sehen, daß noch was passiert….